Alpakaseife





Eine Seife mit Alpakaflies wollte ich immer schon einmal probieren. Und letztlich war es soweit, eine Teilnehmerin hat mir Alpakahaar geschickt und die Neugierde hat mich umgehend in die Werkstatt getrieben.


Warum Alpakahaar in einer Seife? Weil das beinhaltete Keratin ein wichtiger Baustein von Haut, Haar und Nägeln ist. Und warum sich so einen kostbaren Rohstoff nicht zunutze machen?

Das Alpakahaar wird in der Lauge aufgelöst und wie gewohnt weiter verarbeitet.


Mein Fettansatz besteht aus Sesam,- Raps,- Macadamianuss,- Sonnenblumen,- und Rizinusöl. Für die Pflege ist eine extra Portion Shea,- und Kakaobutter in die Seife gewandert.


Der Duft aus einer Auswahl von unterschiedlichen Holznoten zusammengestellt.


Nun heißt es nur noch abwarten........






13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen